Thorsten Treppke
Follow me!

Thorsten Treppke

Langjährige Expertise als Systemtechniker, Software-Entwicklungsingenieur und Unternehmer in den Bereichen eCommerce, IT-Systems und IT-Consulting sowie langjährige Erfahrungen in der Beratung und Realisierung grosser IT-Projekte im KMU-Umfeld machen Herrn Treppke zum Vollblut-Profi was IT-Consulting - insbesondere im Spitalumfeld anbetrifft.
Herr Treppke unterstützt unsere Kunden im Bereich POLYPOINT tatkräftig in Funktionen wie "Application Owner", "Leiter IT Betrieb" oder "Verantwortlicher POLYPOINT".
Thorsten Treppke
Follow me!

Letzte Artikel von Thorsten Treppke (Alle anzeigen)

Problem: das PEP trägt bei einem Mitarbeiter automatisch Stempelungen ein die nicht „überstempelt“ werden können. Somit ist auch das Interpretationslevel unauffällig.

Wie im Screenshot zu sehen, wird exakt nach Dienst-Zeitvorgabe gestempelt (der rosa Part rechts und links ist die Gleitzeit)

Dies legt die Vermutung nahe, dass der Mitarbeiter falsch hinterlegt ist. Zunächst wird in den Mitarbeiter Stammdaten die „Zeiterfassung an der Stempeluhr“ aktiviert

Nachfolgend muss die Planung (inkl. Stempelungen) gelöscht werden (speichern Sie sich vorher entweder den Sollplan oder einen Screenshot von der Planung). Alles was bereits geplant war bevor die Zeiterfassung aktiviert wurde, muss gelöscht werden, da überall automatische Stempel hinterlegt sind. Die Löschung geht am schnellsten über das „hart löschen“ mit „SHIFT+DEL“

Abschliessend kann die Planung neu hinterlegt und die betroffenen Tage gestempelt werden.

War dieser Artikel hilfreich?

Kommentar hinterlassen