„Löschen“ entfernt nur das Pikett

„Löschen“ entfernt nur das Pikett

Im Polypoint PEP können 4 unterschiedliche Ikon-Arten eingetragen werden welche sich teilweise miteinander kombinieren lassen: Präsenz (Anwesenheit) Absenz (Abwesenheit) Pikett Markierung Im Planblatt sichtbar sind auf den ersten Blick Präsenz- und Absenzikonen. Um Pikett Ikonen zu sehen, muss zunächst auf „Pikett“ umgestellt … Continued
SOLL-Zeit an Werktagen und Wochenenden

SOLL-Zeit an Werktagen und Wochenenden

In den meisten Personaleinsatz Planungs-Softwaren wird die wöchentliche SOLL-Zeit, unabhängig vom Beschäftigungsgrad, auf die 5 Werktage verteilt. Bei einem Wochensoll von 42 Stunden entspricht dies also 5 x 8.4 Stunden bzw. 5 x 8:24 Stunden. Die Wochenende und Feiertag sind … Continued
Rotes (doppeltes) Minus in Planung lässt sich nicht löschen

Rotes (doppeltes) Minus in Planung lässt sich nicht löschen

Wenn Mitarbeiter bereits auf anderen Planblättern verplant sind, erscheinen auf dem eigenen Planblatt die „fremden Planungsikonen“ rötlich hinterlegt. Diese rötliche Planung kann (aus Datenschutzgründen) auch mit zwei roten Strichen hinterlegt sein. Die doppelten roten Striche entsprechen einer Absenzplanung auf dem fremden … Continued
Dienstübersicht mit dem Jumbograph

Dienstübersicht mit dem Jumbograph

In einem Jumbographen können die geplanten Dienste jedes Mitarbeiters eines Planblattes für einen grösseren Zeitraum übersichtlich dargestellt und ausgedruckt werden. Der Jumbograph im POLYPOINT ist etwas umständlich zu finden über: Datei --> Suchen Im nachfolgenden Dialog können im ersten Reiter … Continued
Dienste können nicht mehr bearbeitet werden

Dienste können nicht mehr bearbeitet werden

Wenn Dienste bzw. Ikonen auf Ihrem Planblatt nicht bearbeitet werden können, kann dies mehrere Ursachen haben. Schreibmodus Hatten Sie bereits Schreibzugriff auf das Planblatt und haben ansonsten keinerlei Änderungen vorgenommen? Dann ist möglicherweise das Planblatt im Schreibmodus bereits durch einen … Continued
Neue Mitarbeiter im POLYPOINT PEP ohne individuelles Zeitkonto planen

Neue Mitarbeiter im POLYPOINT PEP ohne individuelles Zeitkonto planen

Die Zeiterfassungs- und Personaleinsatzplanungssoftware wird meist von Drittsystemen wie SAP HCM mit Stammdaten über eine uni- oder bi-direktionale Schnittstelle angereichert. Da das PEP dann von diesen Systemen abhängig ist, sollten Mitarbeiter zentral erfasst werden um Mehrfacherfassungen und Inkonsistenzen zu vermeiden. Wie … Continued
Maximale Anzahl Arbeitstage

Maximale Anzahl Arbeitstage

Wieviele Arbeitstage darf ich hintereinander arbeiten? Diese Frage stellen sich Planer ebenso wie Mitarbeiter regelmässig. Die maximale Anzahl zusammenhängender Arbeitstage kann gemäss gesetzlicher Vorgaben auf bis zu 7 Tage am Stück ausgedehnt werden (Tagdienste wie auch Nachtdienste) – ist jedoch … Continued
Saldospalte im Planblatt farblich hervorheben

Saldospalte im Planblatt farblich hervorheben

In POLYPOINT PEP haben mindestens die Leitbediener und Planblattverantwortlichen über die Saldospalten im Planblatt jederzeit die Möglichkeit wichtige Salden wie den GLAZ eines Mitarbeiters auf einen Blick zu sehen. In den meisten Spitälern werden minimal und maximal Abweichungen vom Null-Saldo … Continued
Absenzen erfassen bei mehreren zugeordneten Planblättern

Absenzen erfassen bei mehreren zugeordneten Planblättern

Hat ein Mitarbeiter mehrere Anstellungen, dann wird dieser auch auf mehreren Planblättern eingeplant. Die Absenzen müssen in jedem Fall auf allen Planblättern bzw. in allen Anstellungen erfasst sein, um die korrekte IST Zeit zu hinterlegen. Dies aus dem Grund, dass … Continued
Wo werden Inkonvenienzen / Zulagen ausgewiesen

Wo werden Inkonvenienzen / Zulagen ausgewiesen

Korrekt erfasste Schichtarbeit oder Pikett- / Hintergrund-Dienste und Einsätze werden, je nach Reglement im Unternehmen, mit Inkonvenienz- bzw. Schichtzulage vergütet. Je nach Parametrisierung von POLYPOINT werden die Zulagen live generiert, oder erst nach der Erstellung einer Monatsabrechnung. Die Parametrisierung  kann … Continued