Thorsten Treppke
Follow me!

Thorsten Treppke

Langjährige Expertise als Systemtechniker, Software-Entwicklungsingenieur und Unternehmer in den Bereichen eCommerce, IT-Systems und IT-Consulting sowie langjährige Erfahrungen in der Beratung und Realisierung grosser IT-Projekte im KMU-Umfeld machen Herrn Treppke zum Vollblut-Profi was IT-Consulting - insbesondere im Spitalumfeld anbetrifft.
Herr Treppke unterstützt unsere Kunden im Bereich POLYPOINT tatkräftig in Funktionen wie "Application Owner", "Leiter IT Betrieb" oder "Verantwortlicher POLYPOINT".
Thorsten Treppke
Follow me!

Letzte Artikel von Thorsten Treppke (Alle anzeigen)

Unter Umständen kann es notwendig sein, dass unterschiedliche Dienste als Summe dargestellt werden. Als Beispiel wären Assistenz- und Oberarzt-Dienste zu nennen bei denen es egal ist, ob ein festgelegt Anzahl von Assistenz- oder Oberärzten in Summe diesen Dienst erfüllt.

Um eine Ikonen Summe zu zählen, werden in den Bedarfs-Einstellungen des Planblattes Dienst-Summen definiert.

dienste-ein-ausblenden

Zunächst wird bei der Dienstauswahl auf den Reiter „Summen“ gewechselt.

dienstauswahl-summen

Im nächsten Schritt werden die zu der Summe zählenden Dienste gleichzeitig markiert (z.B. über das Halten der CTRL-Taste) und mit dem Pfeil nach Rechts in die selektierten Dienste geschoben.

dienst-summen

Es können bis zu 100 Dienste in eine Summe gezählt werden.

dienst-summen-visualisierung

Allerdings ist bei mehreren Summen mit jeweils mehr als 20 Diensten mit deutlichen Performance Einbussen von POLYPOINT – bishin zu Abstürzen des POLYPOINT PEP Clients – zu rechnen.

Es können jeweils Summen aus Präsenzen, Absenzen und Piketts gebildet werden. Eine Mischung ist jedoch nicht möglich.

Im Bestandsbereich wird die angelegte Summe wie ein einzelner Dienst behandelt.

2016-10-21-05_46_33-ososrvpoly01ad-anydesk

Ist ein Bedarf für einen Dienst definiert der in der Summe enthalten ist, wird auch dieser Bedarf für mehrere Dienste addiert.

 

War dieser Artikel hilfreich?

Kommentar hinterlassen